Datenschutzerklärung

Verantwortlicher

Die nachfolgend aufgeführten Informationen zum Datenschutz gelten für die Datenverarbeitung durch

Tanzschule Sarah Bogatekin
Ostenstraße 12
85757 Karlsfeld
Telefon: 0176 81974302
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Personenbezogene Daten und betroffene Personen

Durch aufrufen der Website werden automatisiert Informationen, insbesondere auch personenbezogene Daten, mit welchen Sie individuell identifiziert werden können, an den Server unserer Website übermittelt.

Nutzungsdaten

Die übermittelten Informationen werden temporär in einem Logfile gespeichert. Insbesondere handelt es sich bei den vorgenannten Informationen, welche bis zur automatisierten Löschung gespeichert werden, um

-IP-Adresse Ihres Endgerät (gegebenenfalls in anonymisierter Form)
-Zeitpunkt des Zugriffs
-Name und URL der aufgerufenen Datei
-Homepage, von der aus der Zugriff erfolgt
-verwendete Browser, gegebenenfalls Betriebssystem ihres Endgerät und Name des Access Providers
-übertragene Datenmenge

Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der vorgenannten Daten erfolgt zur Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und Nutzung unserer Website, Gewährleistung und Auswertung der Systemstabilität und Sicherheit und administrativen Zwecken. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Regelung des Art. 6 Abs. 1 S. 1f DSG VO das insoweit erforderliche berechtigte Interesse ergibt sich aus den genannten Zwecken der Datenerhebung. Die erhobenen Daten werden nicht dazu verwendet, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Die Speicherung personenbezogener Daten erfolgt lediglich für die Dauer der jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist. Die erhobenen Daten werden automatisiert gelöscht, sofern diese Daten nicht zur Vertragserfüllung bzw. Anbahnung erforderlich sind und kein berechtigtes Interesse besteht.

Datensicherheit

Diese Homepage nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der übertragenen Daten eine SSL-Verschlüsselungsverfahren. Es wird jeweils die höchste Verschlüsselung genutzt, welche von Ihrem Browser unterstützt wird.

Kontaktaufnahme, E-Mails

Durch Nutzung der Möglichkeit über unsere Website E-Mails an uns zu versenden, wird davon ausgegangen, dass Sie damit einverstanden sind, dass wir die Daten, die Sie uns senden verarbeiten. Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO vorausgesetzt, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Selbstverständlich ist jederzeit eine umgehende Beendigung des Bezugs unseres Newsletters möglich.

Sofern Sie das auf unsere Website bereitgestellte Kontaktformular, zur Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit uns verwenden, ist insoweit die Angabe einer gültigen E-Mail Adresse erforderlich, um eine Beantwortung der Anfrage gewährleisten zu können. Insoweit erfolgte die Datenverarbeitung auf Grundlage ihrer erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO. Die insoweit erhobenen personenbezogenen Daten werden umgehend, automatisiert gelöscht.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern

Eine Weitergabe ihrer persönlichen Daten, welche von uns selbst verständlich vertraulich behandelt werden, an unbefugte Dritte, findet nicht statt. Sofern persönliche Daten an Dritte weitergegeben werden, erfolgt dies auf Grundlage ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, sofern kein Grund zur Annahme besteht, dass sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe der Daten haben gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung zur Weitergabe gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO, soweit gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO. Sofern eine Weitergabe an Dienstleister erfolgt, werden diese gemäß der Regelung des Art. 28 DSGVO regelmäßig auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags beauftragt.

Betroffenenrechte

Art. 15 DSGVO: Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf nachstehend aufgeführte Informationen (Verarbeitungszwecke; die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Art. 16 DSGVO: Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung der sie betreffenden unrichtigen, personenbezogenen Daten zu verlangen.

Art. 17 DSGVO: Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, für den Fall des Vorleigens eines in Art. 17 DSGVO beschriebenen Gründe. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, vgl. Art. 17 Abs. 2 DSGVO.

Art. 18 DSGVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelung des Art. 18 DSGVO. Dies betrifft unter anderem die Dauer der Überprüfung des Widerspruchs gegen die Verarbeitung, solange noch nicht feststeht, ob berechtigten Gründe überwiegen.

Art. 19 DSGVO: Recht auf Unterrichtung

Wenn Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung geltend gemacht haben, sind wir verpflichtet, dies allen weiteren Empfängern mitzuteilen, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden; es sei denn, diese Mitteilung erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie sind berechtigt über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Art. 20 DSGVO: Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelung des Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch umsetzbar ist.

Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall werden betroffene Daten unverzüglich gelöscht, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann.

Art. 21 DSGVO: Widerspruchsrecht

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 e, f DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), so haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen.

Art. 77 DSGVO: Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der jeweils zuständigen Aufsichtsbehörde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, gemäß den vorstehend im Einzelnen aufgeführten gesetzlichen Regelungen,

Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs-oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die vorstehende Datenschutzerklärung ist aktuell gültig (Stand 3/19). Sofern aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder Weiterentwicklung unserer Homepage eine Änderung der Datenschutzerklärung notwendig ist, kann diese jederzeit auf unserer Homepage unter www.tanzschule-karlsfeld.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!